ANKÜNDIGUNG FÜR 2019

»Mit TWUC2 möchte ich die Möglichkeit nutzen, eine von Politik und Religionen unbeeinflusste Sicht auf Themen zu geben, die wir, meiner Meinung nach überdenken sollten. THE WAKE UP CALL2 soll nicht nur eine Kunstausstellung werden, sondern der Beginn einer Bewegung sein, die es sich zur Aufgabe macht, gesellschaftliche Strukturen und gefährliche Zukunftsentwicklungen zu analysieren und anhand eines künstlerischen Netzwerkes darauf aufmerksam zu machen.« MORITZ KOCH, 2018 



TWUC2 - IN PROCESS

 

Im September 2017 wurde offiziell bekannt gegeben, dass Moritz Koch im Jahr 2019 die gesamte Galerie im Mainzer Rathaus bespielen wird. Erstmals wird eine einzige Ausstellung in allen drei Räumen gleichzeitig gezeigt. 

 

Das Projekt, welches in Zusammenarbeit mit dem Mainzer Kulturamt und dem Mainzer Oberbürgermeister Michael Ebling läuft, wird von Moritz Koch produziert. Es ist bis jetzt das größte Projekt, an dem Koch bisher arbeitete. 

 

Im Herbst wurde darüber hinaus bekannt, dass Moritz Koch nicht nur an Fotografien zu verschiedenen gesellschaftlichen Themen arbeitet, sondern circa 30% der Ausstellung auch aus Installationen und etwa 20% aus Kurzfilmen bestehen wird. Großen Wert legt er auch darauf, dass die Räumlichkeit im Kontext zur Ausstellung steht. Hierfür arbeitet Koch auch an einem Raumkonzept.

 

Seit Januar 2018 steht ein erstes Grundkonzept. Dazu wurde ein Themen-Teaser veröffentlicht (siehe unten). Eine große Frage, mit der sich die Ausstellung beschäftigt, wird sein, inwiefern sich gesellschaftliche Probleme, aber auch der Mensch an sich, in Zukunft verändern werden und was konkret wir als Individuum dafür leisten können, nicht in der dystopischen Prognose zu landen, die die Ausstellung prophezeit. Hierfür möchte Koch mit einigen Organisationen zusammenarbeiten.

 

Die Stadtwerke Mainz unterstützen das Projekt seit April 2018 als Hauptsponsor.


PRODUCTION

BEHIND THE SCENES VIDEO OF TWUC2'S FIRST PHOTOSHOOTING

BTS PICTURES

THEMEN-TEASER_1 [Januar 2018]